Bild der Autorin Ele Wolff

Anlässlich der Veröffentlichung ihres neuen Ostfriesenkrimis “Die Toten von Spiekeroog”  hatten wir die Möglichkeit zu einem Gespräch mit Ele Wolff. Im Interview beantwortet die sympathische Autorin aus Leer fünf Fragen zum Buch.

Ele Wolff liest

Autorin Ele Wolff während einer Lesung in Ostfriesland

  1. Vor wenigen Tagen ist „Die Toten von Spiekeroog“ erschienen, dein neuer Krimi aus der Reihe „Janneke Hoogestraat ermittelt“. Worum geht es im neuen Buch?

In einem Inselhaus findet man das Ehepaar Livia und Henning Mansen tot auf, sie wurden ermordet. Janneke ist natürlich zufällig vor Ort und ermittelt kräftig mit. Bei einem ihrer Rundgänge lernt sie eine alte Frau, Greta Visser, kennen, die schon seit ihrer Kindheit mit Livia Mansen befreundet ist und deren Tod sie sehr mitnimmt. Sie erzählt Janneke von den Zeiten, als sie und Livia jung waren und das Leben entdeckt haben. Und plötzlich findet ein ungelöstes Rätsel aus der Vergangenheit in der Gegenwart seine Auflösung.

 

  1. Wir finden es toll, dass dein neues Buch auf Spiekeroog spielt – Spiekeroog-Krimis gibt es viel zu wenige! Wie kamst du auf die Idee, die Geschichte ausgerechnet auf der kleinen Insel mit den knapp 800 Einwohnern anzusiedeln?

Vor ein paar Jahren habe ich Spiekeroog kennengelernt. Obwohl ich selbst 10 Jahre auf der relativ großen Nordseeinsel Borkum gelebt habe, war ich erstaunt, wie klein und beschaulich so eine Insel sein kann. Die idyllischen Häuser, die kleinen Straßen und die himmlische Ruhe. Das Wasser trennt die Insel von der übrigen Welt ab und niemand käme auf die Idee, dass hier in dieser Umgebung etwas so Schändliches wie ein Mord passieren könnte. Deshalb erschien mir Spiekeroog der geeignete Ort für diese Geschichte.

 

  1. Wir von www.ostfrieslandkrimi.de gestehen: Wir haben das Buch bereits mit Freude verschlungen. Janneke ermittelt gemeinsam mit dem Inselpolizisten Fokke Visser. Die beiden verstehen sich recht gut – aber mehr auch nicht. Glaubst du, deine junge Hauptprotagonistin wird bald ihre große Liebe finden, oder bleibt es bei der Familien-WG mit Onkel Hinrich?

Wenn man das immer so genau wüsste. Janneke ist ja glücklich geschieden und flirtet für ihr Leben gerne. Der nette Polizist Renke de Buhr aus Leer hatte es ihr in Friesenhuus angetan, aber auch der ermittelnde Kommissar Klaas Steenhuis aus Norden in Eisige Gier war ihr nicht unsympathisch. Auf Spiekeroog trifft sie nun Fokke Visser und findet ihn total nett. Aber ob jemals mehr daraus wird, weiß Janneke sicherlich nicht. Vorerst ist sie mit ihrem Mitbewohner Onkel Hinrich zufrieden.

 

  1. Deine Krimis sind oft voller Geheimnisse, die manchmal weit in der Vergangenheit liegen. Nach und nach löst sich dann alles auf, meist mit großem Überraschungseffekt bei der Lösung des Kriminalfalls. Hast du literarische Vorbilder, von denen du dir diesen Spannungsaufbau abgeschaut hast? Welche Autoren liest du selbst in deiner Freizeit am liebsten?

Sicherlich haben mich viele Bücher, die ich schon seit meiner Kindheit verschlungen habe, beim Schreiben inspiriert. Gerne gelesen habe ich Johannes Mario Simmel, der gerne in zwei Zeitebenen geschrieben hat. Die Bücher habe ich verschlungen. Denn an allem, was heute passiert, ist unsere Vergangenheit maßgeblich beteiligt und oft finden wir dort Antworten auf unsere heutigen Fragen.

 

  1. Zum Schluss eine persönlich-kulinarische Frage: Essen spielt in deinen Krimis oft eine amüsante Nebenrolle. Onkel Hinrich läuft bei Grünkohl mit Pinkel das Wasser im Mund zusammen, und Janneke liebt die ostfriesischen Kochkünste ihres Onkels. Was ist denn das Lieblingsgericht der Autorin Ele Wolff?

Ich liebe Matjes in jeder Form, immer und immer wieder. Aber Grünkohl mit Pinkel ist auch nicht zu verachten. Und Ostfriesentorte erst … Es gibt in Ostfriesland viele Gerichte, die nicht nur meinen Gaumen erfreuen.

 

Na, dann guten Appetit 🙂 Wir bedanken uns für das Gespräch und wünschen dir viele begeisterte Leser deines neuen Krimis!

Die Toten von Spiekeroog OstfrieslandkrimiDer Klappentext zum Ostfriesenkrimi “Die Toten von Spiekeroog”

Ein Doppelmord versetzt die idyllische ostfriesische Insel Spiekeroog in Aufruhr. Das Ehepaar Livia und Henning Mansen wird tot aufgefunden – durch einen manipulierten Elektroschocker kaltblütig des Lebens beraubt. Kurz darauf ist die junge Schriftstellerin Janneke Hoogestraat vor Ort, und als sie von dem Mord hört, ist ihre Neugier geweckt. Auf ihre eigene unkonventionelle Art ermittelt Janneke und geht gemeinsam mit Inselpolizist Fokke Visser der Sache auf die Spur. Wer hat ein Motiv für eine solch grausame Tat? Janneke stößt auf ein dunkles Kapitel in der Vergangenheit der beiden Mordopfer. Offenbar sind vor vielen Jahren unerhörte Dinge auf Spiekeroog geschehen – die bis heute nicht vergessen sind …

 

Wir finden, das Cover macht richtig Lust auf Spiekeroog und auf den Krimi von Ele Wolff!

“Die Toten von Spiekeroog” ist als E-Book sowie als Taschenbuch erschienen und bei den bekannten Anbietern erhältlich wie:

Amazon

Weltbild 

oder Thalia

Mehr über die Krimireihe “Janneke Hoogestraat ermittelt” erfahren könnt ihr hier!

Zum Autorenporträt über Ele Wolff geht’s hier entlang.

 

 

 

Share Button

One thought on ““Die Toten von Spiekeroog” – Interview zum Buch mit Ele Wolff

  1. Ich bin eben mit “den Toten von Spiekeroog” fertig geworden und muss sagen, dass es mir aus der Janneke Reihe am besten gefallen hat. Spannend und ein bisschen geheimnisvoll. So liebe ich es. Die perfekte Urlaubslektüre. Freue mich jetzt schon aufs nächste Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.