Der Küstenort Harlesiel

Heute möchten wir euch mit Harlesiel einen weiteren ostfriesischen Krimi-Schauplatz näher vorstellen. Der kleine Badeort hat rund 800 Einwohner und liegt direkt an der Nordsee.

Wattenmeer Harlesiel
Das Wattenmeer vor Harlesiel

Durch den Ort fließt der Fluss Harle, der auch Namensgeber von Harlesiel ist.

Fluss Harle
Unterwegs auf der Harle

 

Häufig wird der Ort in einem Atemzug mit Carolinensiel genannt, es heißt sogar ganz offiziell »Nordseebad Carolinensiel-Harlesiel«. Die beiden Urlaubsorte liegen in der Tat sehr nah aneinander und sind durch eine etwa 2 Kilometer lange Promenade an der Harle miteinander verbunden.

Entstehung in den 1950er Jahren

Harlesiel ist ein junger Ort, der erst in den 1950er Jahren im Zuge der Trockenlegung der Harlebucht entstand. Von entscheidender Bedeutung ist das Schöpfwerk Harlesiel, das zwischen 1953 und 1957 errichtet wurde.

Schöpfwerk Harlesiel
Das Schöpfwerk Harlesiel. Bei Ebbe öffnen sich die Schleusen, sodass die Harle ins Wattenmeer entwässern kann.

Schnell wurde  in den 50er Jahren eine touristische Infrastruktur errichtet mit Campingplatz, Minigolfanlage, Kinderspielplatz und Meerwasserfreibad. In den 1960er Jahren kam der Badestrand hinzu, 1973 dann auch der Flugplatz Harle.

Harlesiel Strandkörbe
Harlesieler Strandkörbe

Fischerboot Harlesiel
Ein Harlesieler Fischerboot

Der Harlesiel-Krimi von Ele Wolff

Im Ostfrieslandkrimi »Der Wattlooper von Harlesiel« der beliebten Autorin Ele Wolff wird der kleine Küstenort zum Schauplatz eines rätselhaften Mordfalls. Eine einheimische Hebamme liegt erstochen auf dem Deich. Warum musste sie sterben und welche Rolle spielt der mysteriöse Wattläufer Fokko Tapper in dem Mordfall?

 

Ostfrieslandkrimi Der Wattlooper von HarlesielDer Klappentext zum Buch:

Ein Mord auf dem Deich zerstört die Idylle des ostfriesischen Küstenortes Harlesiel. Die erstochene Hebamme hatte eine besondere Verbindung zu dem Mann, den hier alle den Wattlooper nennen. Denn tagein, tagaus, bei Wind und Wetter, läuft Fokko Tapper bei Ebbe durch das Watt.

Die junge Schriftstellerin Janneke Hoogestraat ist vor Ort und geht der Sache auf die Spur. Die Motive für den Mord an der Hebamme müssen in tragischen Ereignissen der Vergangenheit liegen, die gleich mehrere Einheimische in den Kreis der Verdächtigen rücken. Doch was genau hat sich damals hier an der Küste ereignet? Und welche Rolle spielt der Wattlooper in diesem rätselhaften Fall? Janneke steckt mitten in ihren Nachforschungen, als eine weitere Todesnachricht den Nordseeort erschüttert …

 

Der Ostfrieslandkrimi »Der Wattlooper von Harlesiel« ist als E-Book und Taschenbuch bei den bekannten Anbietern erhältlich wie:

AMAZON – Hier klicken

Weltbild – Hier klicken

Kobo – Hier klicken

 

Quellen:

Wikipedia-Beitrag über Harlesiel

Beitrag zum Schöpfwerk Harlesiel auf www.ostfriesland.de

 

Share Button

Hinterlasse einen Kommentar.