Ostfriesische Rosen, Teil 1: Eine geheimnisvolle Blume weist den Weg im Friesenkrimi von Susanne Ptak

Cover des Ostfrieslandkrimis "Rosenmord" von Susanne Ptak

Von wegen Dorfidylle, im ostfriesischen Leer treibt ein Serienmörder sein Unwesen! Erst ein Lebensmittelkontrolleur, danach eine Veganerin und schließlich eine Reporterin. Und bei jeder der drei Leichen finden die Kommissare eine seltene, geheimnisvolle Rose, dunkelgelb mit orangen und roten Streifen. Gegen ihre Neugier kommt Britta nicht an: Sie macht eigene Nachforschungen und kommt dem Mörder dabei gefährlich nah …

Eine schöne gelbe Rose

Eine wunderschöne gelbe Rose – allerdings wohl nicht die aus Susanne Ptaks Krimi, denn es fehlen die geheimnisvollen orangen und roten Streifen!

Rosenmord ist der vierte von sechs Krimis rund um die ostfriesische Spinngruppe, die mittlerweile Kultstatus und eine treue Fangemeinde erlangt haben. Genauso wie Grünlandmord, Hexenmord, WiekenmordHebammenmord und Feuermord ist auch Rosenmord eine in sich abgeschlossene Kriminalgeschichte, die auch ohne Vorkenntnisse aus den anderen Büchern gelesen werden kann.

Einmal mehr gelingt es Susanne Ptak auf ihre ganz eigene Art, Humor, Gemütlichkeit und Spannung zu verbinden. Die Autorin selbst schreibt auf ihrer Webseite, dass sie mit dem Regionalkrimi das Genre gefunden hat, das ihr Spaß macht. Und das merkt man auch, denn diesen Spaß transportiert sie direkt zum Leser!

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.