Susanne Ptak liest aus Ostfriesenkrimi

Ostfrieslandkrimi.de wünscht allen Lesern ein frohes Neues Jahr! Zum Jahresbeginn haben wir eine exklusive Leseprobe aus „Mord in Wiesmoor“ für Euch. Der Winterkrimi von Susanne Ptak ist Mitte Dezember erschienen, nach „Mord in Greetsiel“ ist es der zweite Fall für Josefine, die Rechtsmedizinerin im Ruhestand.

In dem Textausschnitt, den wir euch präsentieren, wird es gerade richtig spannend. Eine Leiche taucht auf, mitten im Schnee:

 

Das aufdringliche Piepen des Weckers riss Josefine aus dem Schlaf. Es war kalt im Zimmer und so kostete es sie einige Überwindung, das warme Bett zu verlassen. Doch sie freute sich auf ein gutes Frühstück und den gemeinsamen Tag mit den anderen Kursteilnehmern, die sie gestern Abend als durchweg sympathische Menschen kennengelernt hatte.

Sie warf die Bettdecke zur Seite, stand auf und schlüpfte in den Morgenmantel. Dann schloss sie rasch das Fenster. Es wurde schon langsam hell und Josefine konnte sehen, dass über Nacht nur noch wenig Schnee gefallen war. Die gestern von Lübko Freerks freigeräumten Flächen waren lediglich mit einer leichten Puderzuckerschicht bedeckt.

(…) Josefine zog ihren inzwischen wieder trockenen Parka an. Sie wollte Toby begleiten und die ländliche Ruhe des frühen Wintermorgens ein wenig genießen. (…) Kaum hatte sie den Reißverschluss der Jacke zugezogen, da durchbrach plötzlich ein gellender Schrei die morgendliche Stille. Alarmiert lief die ehemalige Rechtsmedizinerin nach draußen und in die Richtung, aus der sie glaubte, den Schrei gehört zu haben.

Inzwischen war es so hell geworden, dass sie jemanden vor dem Maschinenschuppen stehen sehen konnte. So schnell der doch rutschige Untergrund es zuließ, lief sie dorthin.

Tomke Freerks sah ihr mit angstvoll aufgerissenen Augen entgegen, ihr Gesicht war leichenblass.

Schwanette Freerks’ Rollstuhl lag umgekippt am Boden, Schwanette selbst davor in einem Schneehaufen, den Lübko Freerks aus dem geräumten Schnee vom Hof dort aufgefahren hatte. Schnee klebte im Gesicht und in den Haaren der Frau.

„Was ist passiert?!“, rief Josefine, sobald sie Tomke erreicht hatte.

Die junge Frau starrte sie nur weiterhin panisch an. Sie zitterte am ganzen Leib und brachte kein Wort heraus.

Rasch beugte sich Josefine zu Schwanette hinunter. Obwohl Tomkes Schwiegermutter ganz offensichtlich nicht mehr lebte, prüfte sie dennoch, ob noch irgendwelche Vitalzeichen erkennbar waren. Sie erhob sich wieder und schüttelte nur den Kopf.

Tomkes Schreie waren verstummt. Zitternd und schluchzend stand sie hilflos neben ihrer Schwiegermutter.

„Was ist los?!“ Lübko und Heiner Freerks kamen über den Hof gelaufen, wohl ebenfalls durch Tomkes Schreie alarmiert. Beide wurden schlagartig blass, als sie Schwanette im Schnee sahen.

„Ist sie tot?!“, Lübko starrte entsetzt auf den Körper seiner Mutter.

Josefine nickte nur.

„Oh mein Gott! Was ist passiert?!“ Heiner Freerks schaute Josefine an, als habe sie die Antwort auf diese Frage.

(…)

Josefines Nackenhaare stellten sich auf. „Ich bin sofort zurück. Fassen Sie nichts an“, sagte sie kurz und lief zurück zu ihrem Zimmer. Dort wühlte sie ein paar Latexhandschuhe aus ihrer Riesenhandtasche.

Sobald sie wieder bei Schwanette Freerks angekommen war, streifte sie die Handschuhe über und beugte sich erneut zu der Leiche hinunter. Mit beiden Händen nahm sie vorsichtig den Kopf der Toten und drehte ihn leicht. Sie fand, wonach sie suchte. (…)

 

 

Das Taschenbuch "Mord in Wiesmoor" von Susanne PtakDarum geht’s in „Mord in Wiesmoor“

In Wiesmoor wird die Mutter eines Landwirts tot aufgefunden erstickt, mitten auf dem Hof. Zufällig sind Josefine und Jessica gerade vor Ort, denn auf dem Bauernhof in Ostfriesland wollten die beiden ein gemütliches Strickwochenende verbringen. Jetzt, wo es eine Leiche gibt, ermittelt Josefine, die Rechtsmedizinerin im Ruhestand, kräftig mit. Mit ihren unorthodoxen Ermittlungsmethoden findet sie schnell heraus: Die Ermordete hatte sich im Leben nicht viele Freunde gemacht. Steckt die Leiterin des auf dem Hof stattfindenden Strickkurses Maria Fokken dahinter? Sie und die Tote hatten eine unschöne gemeinsame Vergangenheit … Oder hat ihre Schwiegertochter Tomke die endlosen Beleidigungen einfach nicht mehr ertragen? Seit der Tat ist auch Tomkes Bruder verschwunden, auf der Suche nach ihm taucht eine weitere Leiche auf, und ausgerechnet Jessica gerät in tödliche Gefahr …

“Mord in Wiesmoor” gibt es sowohl als E-Book als auch als Taschenbuch. Der Friesenkrimi ist erhältlich bei den bekannten Anbietern wie Amazon oder Thalia.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.