Rolf Uliczka: Ging es um Eifersucht oder Rache?

Rolf Uliczka im Interview zu »Fetenmord in Neuharlingersiel«

Ein neuer Ostfrieslandkrimi von Rolf Uliczka aus der beliebten Krimi-Reihe »Die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens ermitteln« ist jetzt erschienen. Aus diesem Anlass haben wir dem bekannten Autor ein paar Fragen gestellt.

Ihr neues Buch »Fetenmord in Neuharlingersiel« ist erschienen. Würden Sie uns in eigenen Worten beschreiben, was die Leser in Ihrem neuen Ostfrieslandkrimi erwartet?

Neuharlingersiel Hafen Schauplatz im Ostfrieslandkrimi von Rolf UliczkaRolf Uliczka: Die Strandfete am Funny Beach von Neuharlingersiel bildet jedes Jahr den Höhepunkt des jährlich dort stattfindenden Sommerferien-Camps der Fußballschule des Zweitbundesligisten Hannover 96. Der kurzfristige Ausfall der für die Fete engagierten 80er-Jahre-Kultband stellt die Organisatoren vor eine Riesenherausforderung. Umso erfreulicher ist es, wie gut der als Ersatz gefundene DJ Carsten Kröger mit seiner 80er-Jahre-Show beim Publikum ankommt.

Doch am Morgen danach folgt die Ernüchterung. Der DJ wird von einer Angestellten des Kurvereins erstochen in seinem Wohnmobil aufgefunden. Für das Kripo-Team Wittmund stellt sich die Frage, wer ein Interesse am Tod des als Frauenschwarm bekannten DJs gehabt haben könnte. Ging es um Eifersucht oder Rache? Das Auftauchen einer weiteren Leiche wirft neue Fragen für die Ermittler auf. Meine lieben Leserinnen und Leser werden am Ende des Buches mit einer überraschenden Lösung belohnt. Versprochen!

Im Klappentext ist von einer mysteriösen SMS und 50.000 Euro die Rede. Hat sich der DJ mit den falschen Leuten angelegt?

Rolf Uliczka: Das fragen sich unsere Ermittler Bert und Nina auch, nachdem sie Kenntnis von dieser SMS erhalten haben. Ich fürchte, eine konkrete Antwort auf diese Frage würde die Leserinnen und Leser der Lösung des Falles schon zu nahe bringen.  Lassen wir also das Ermittlerteam seine Arbeit machen …

Welche Schauplätze erwarten die Leser Ihres neuen Buchs?

Greetsiel - Schauplatz im Ostfrieslandkrimi von Rolf UliczkaRolf Uliczka: Die Geschichte spielt im ostfriesischen Landkreis Wittmund und im Thalasso-Nordseeheilbad Neuharlingersiel. Aber sie entführt uns auch in eine berühmte Hafenstadt direkt an der Nordsee und in die größte Stadt des Oldenburger Münsterlandes. Außerdem begleiten wir unsere Protagonisten auf einem Sonntagsausflug mit dem Rad bis in die Krummhörn nach Greetsiel, wo der Tag plötzlich einen unerwarteten Verlauf nimmt. 

Das Mordopfer ist ein DJ mit Spezialisierung auf Hits aus den 80er Jahren. Welche Musik hört der Autor Rolf Uliczka am liebsten?

Rolf Uliczka: Bei uns läuft den ganzen Tag aktuelle Musik mit regelmäßigen Nachrichten im Radio. Dabei haben wir keine bestimmten Präferenzen. Mein Musikgeschmack wurde allerdings vor allem in den 50er bis 70er Jahren sehr stark geprägt, das heißt Rock and Roll, Reggae und Soul. Dies wurde damals noch während meiner Anfangszeit bei der Bundeswehr dadurch verstärkt, dass meine Frau und ich durch eine militärische Patenschaft viel Kontakt zu amerikanischen Soldaten und ihren Familien hatten.

Ansonsten kommt es bei anderen Musikrichtungen sehr stark auf das jeweilige Musikstück und den Interpreten oder die Interpretin an. Dann darf es fast alles sein, von Klassik über Jazz bis hin zu Balladen und natürlich Shanties von der Küste. Da ich selbst in einem kirchlichen Männergesangsverein singe, reicht das Repertoire von sakralen Liedern bis zu Schlagern. Dabei muss ich als gebürtiges Nordlicht von der Küste gestehen, ich höre auch gerne Musik von Haindling aus Bayern sowie Huber von Goisern und Andreas Gabalier aus Österreich. Aber nicht minder kann ich mich für keltische Klänge und schottische Dudelsäcke begeistern, und nicht vergessen möchte ich die Live-Konzerte auf DVD der Französin Mylène Farmer.

Klappentext zum Ostfrieslandkrimi von Rolf Uliczka

Ostfrieslandkrimi Fetenmord in Neuharlingersiel von Rolf UliczkaAm Morgen nach der großen Strandfete in Neuharlingersiel liegt DJ Carsten Kröger erstochen in seinem Wohnmobil. Nur wenige Stunden zuvor hatte er in dem ostfriesischen Hafenort mit Hits aus den 80er Jahren die Menge begeistert. Die Kommissare Nina Jürgens und Bert Linnig von der Kripo Wittmund durchleuchten das Umfeld des Discjockeys, der die Frauenherzen regelmäßig höherschlagen ließ. Hat seine Freundin Meite aus Eifersucht die Kontrolle verloren? Oder hat sich ein gehörnter Ehemann an dem charismatischen DJ gerächt? Zu einer weiteren Spur führt die mysteriöse SMS, in der von 50.000 Euro die Rede ist. Der Fall steckt voller Rätsel und wird nicht leichter, als eine zweite Leiche auftaucht…

Der Ostfrieslandkrimi »Fetenmord in Neuharlingersiel« ist  bei den bekannten Anbietern erhältlich wie:

AMAZON – Hier klicken

Weltbild – Hier klicken

Thalia – Hier klicken

 

Eine Übersicht über die Reihenfolge der Bücher finden Sie hier.

Mehr über die Serie können Sie im Steckbrief erfahren.

 

Viel Freude beim Lesen wünscht

Das Team von www.ostfrieslandkrimi.de

Share Button