Ostfrieslandkrimi »Inselgroll« – Rita Roth im Interview!

Rita Roth im Interview zu ihrem

Ostfrieslandkrimi »Inselgroll«!

 

Der neue Ostfrieslandkrimi »Inselgroll« von Rita Roth ist jetzt erschienen. Aus diesem Anlass haben wir der Autorin ein paar Fragen gestellt.

»Inselgroll« heißt Ihr neuer Ostfrieslandkrimi mit Gretje Blom. Geben Sie unseren Lesern einen kleinen Einblick, worum es in Ihrem neuen Buch geht?

In meinem neuen Ostfrieslandkrimi findet Gretje Blom den Toten zwar nicht als Erste, aber sie ist wieder einmal vor dem Inselpolizisten am Tatort. Sie warnt Hauptkommissar Jan Berg vor, denn sie weiß, dass er kein Blut sehen kann. Doch das ist die geringste Herausforderung für den Inselpolizisten. Bei der Suche nach dem Mörder treffen die Ermittler auf mehrere Personen aus dem Umfeld des Arztes, die ein Motiv für die Bluttat hätten.

 

Wo und was genau ist der im Klappentext erwähnte historische Anker von Norderney? Auf welche weiteren Schauplätze können sich die Norderney-Fans freuen?

Der Aussichtspunkt »Georgshöhe«, wo sich auch der historische Stockanker befindet, liegt direkt an der Strandpromenade, gleich neben der Rehaklinik. Der Namensgeber Georg V. von Hannover genoss seinerzeit auch schon die wunderbare Aussicht von der 20 Meter hohen Aussichtsdüne über den Nordstrand und die Weite des Meeres. Später diente diese Erhebung unter anderem als Signalstation, um die Seeleute vor Sturm zu warnen. Im Jahr 2004 wurde der historische Stockanker im Gedenken an die Norderneyer Seeleute aufgestellt, die auf dem Meer ihr Leben ließen.

 

Hier ist ein Foto von der Gedenktafel:

 

 

Der Text auf der Gedenktafel lautet:

 

Historischer Stockanker

Viele Norderneyer Männer fuhren zur See, um sich und ihre Familien zu ernähren. Manche kehrten nie zurück. Mit dem Blick auf die offene See besuchen Sie hier einen Ort der Erinnerung.

Dieser Anker wurde 1974 vor Den Helder / Niederlande geborgen und damals auf ein Alter von 350 Jahren geschätzt. Er stammt somit aus der Zeit der Hanse.

Eine Zeit, in der Seeräuber ihr Unwesen trieben, unsere Insel noch „Nye-Norder-Oog” hieß, der Ort 18 Häuser umfasste und gerade einmal 100 Einwohner zählte.

Ein Projekt der Bürger Stiftung Norderney

 

Weitere Schauplätze in »Inselgroll« sind die Rehaklinik, die Kleingartensiedlung im Inselinnern, der Campingplatz am Ende der Insel und der Spielplatz am Weststrand.

 

Gretje und ihre Freunde aus der Norderney-WG kennen wir ja schon recht gut. Neben Gretje ermittelt aber auch immer der Inselkommissar Jan Berg. Die Kommissarin Bea Bissick, die wir schon aus früheren Fällen kennen, unterstützt ihn in »Inselgroll« von Anfang an bei den Ermittlungen. Wie würden Sie die Zusammenarbeit der beiden beschreiben? Sind sie als dauerhaftes Ermittlerteam in den Gretje-Blom-Krimis geplant?

Norderney - Schauplatz des Ostfrieslandkrimi InselgrollBea Bissick, mit ck am Ende – darauf legt sie Wert –, ist ebenfalls Hauptkommissarin. Sie ist ungefähr im gleichen Alter wie ihr Kollege, Anfang vierzig. Bea Bissick glaubt, dass es auf der Insel ruhiger als in der Stadt zugeht, und überlegt ernsthaft, sich innerhalb Niedersachsens von Osnabrück nach Norderney versetzen zu lassen. Ihr Vorgesetzter ist davon wenig begeistert und gibt ihr die Chance, ihre Entscheidung durch eine vierzehntägige Abordnung über einen Feiertag noch einmal zu überdenken. Bei einer frischen, aber mörderischen Meeresbrise wird ihr Glaube an die heile Welt auf der Insel allerdings tief erschüttert.

Wieder einmal stellt sich heraus, dass der Inselpolizist und die erfahrene Beamtin aus der Großstadt trotz vieler Gegensätze und unterschiedlicher Herangehensweisen gut zusammenarbeiten können. Jan Berg bewundert sie in manchen Situationen, in anderen Momenten würde er sie dagegen am liebsten auf die nächste Fähre zurückbringen. Mit ihrer bestimmenden, bissigen und zickigen Art kommt der Ostfriese nicht gut klar.

Ich befürchte, dass Beas Versetzung genehmigt wird und die beiden sich zusammenraufen müssen.

 

Wir bedanken uns für das Gespräch und wünschen weiterhin viel Erfolg!

 

Der Klappentext zum Buch

Ostfrieslandkrimi InselgrollDr. Ferdinand Scholz liegt erstochen am historischen Anker von Norderney. Der blutige »Ankermord« auf der idyllischen ostfriesischen Insel gibt Rätsel auf, denn der charismatische Mediziner schien bei seinen Mitmenschen äußerst beliebt gewesen zu sein. Wer hatte einen solchen Groll auf den Inselarzt, dass er ihn brutal aus dem Leben riss? Und was bedeutet die Nachricht, die der Täter auf dem Brustkorb des Toten hinterließ?

Gretje Blom nimmt die Ermittlungen auf und stößt auf dunkle Geheimnisse im Leben des Opfers …

 

 

Der Ostfrieslandkrimi »Inselgroll« ist als E-Book und Taschenbuch bei den bekannten Anbietern erhältlich wie:

AMAZON – Hier klicken

Weltbild – Hier klicken

Thalia – Hier klicken

 

Eine Übersicht über die Reihenfolge der Bücher findet ihr hier.

Mehr über die Serie könnt ihr im Steckbrief erfahren.

 

 

Wir wünschen viel Freude beim Lesen!

Das Team von www.ostfrieslandkrimi.de

Share Button

Hinterlasse einen Kommentar.