Krimiautorin Elke Nansen

Elke Nansen ist bekannt für rasante Ostfrieslandkrimis mit Humor und Lokalkolorit. Ihr neues Buch “Tödliches Ostfriesland” ist heute erschienen, und anlässlich der Veröffentlichung hatten wir die Möglichkeit zu einem Interview mit der sympathischen Krimiautorin.

Krimiautorin Elke Nansen

Krimiautorin Elke Nansen

  1. Heute erscheint Ihr neues Buch „Tödliches Ostfriesland“, Band 3 der Reihe „Faber und Waatstedt ermitteln“. Was erwartet den interessierten Leser?

Dieses Mal geht es um zwei brandaktuelle Fragen, die viele Menschen beschäftigen.

Das erste Thema sind die sozialen Netzwerke. Heutzutage benutzt fast jeder Twitter, WhatsApp, Facebook oder Instagram. Schauspieler tun es, Politiker und selbst der Präsident der Vereinigten Staaten. Von allem und jedem werden Handyfotos gemacht, Menschen produzieren sich intim auf Facebook und die Jugend hat bereits eine eigene SMS-Sprache erfunden.

Wo soll das hinführen? Vor allem, weil Teenager diese Medien manchmal völlig naiv, unkontrolliert und auf gefährliche Weise benutzen. Auch rechtlich sind wir noch nicht wirklich an die neuen Medien angepasst. Denn wissen Teenager, wenn sie einen Film zugeschickt bekommen, der wie ein gestelltes Video eines Verbrechens aussieht, dass sie die Pflicht haben, das anzuzeigen, da sie sich sonst strafbar machen?

Es geht also um ein gefährliches Spiel mit den sozialen Netzwerken, um Mobbing unter Teenagern und die Gewaltbereitschaft mancher Jugendlichen gegenüber ihren Mitschülern und Mitmenschen.

Beim zweiten Thema muss ich mich etwas zurückhalten, damit ich nicht zu viel verrate. Doch auch diese Problematik ist momentan wieder hochaktuell und sollte unbedingt im Auge behalten werden.

Aber auch privat rumpelt es ordentlich zwischen Rike Waatstedt und Richard Faber. Ihre Freundschaft wird auf einen Prüfstand gestellt und zerbricht fast, bis Rike sich endlich ihrem guten Freund und Chef anvertraut. Doch das Geheimnis, das nun auch Faber hüten muss, bringt ihn als Polizist in einen enormen Zwiespalt.

 

  1. Der Titel des neuen Krimis lässt erahnen, dass die Handlung an mehreren Orten Ostfrieslands spielt. Welche Schauplätze gibt es?

Alles beginnt auf einem Pferdehof in der Nähe von Schnepel, dort gibt es einen schockierenden Todesfall. Dann haben wir auch Freepsum, Groothusen und Upleward als vermeintliche Tatorte. Eine große Feier zum ersten Mai in Greetsiel, und natürlich haben unsere Ermittler auch wieder eine Menge in Emden zu tun. Doch um den Fall auch wirklich zu lösen, brauchen sie Opa Knut in Klein Hauen, einem fiktiven Ort in der Nähe von Greetsiel. Denn was täten Rike und Faber ohne ihren Knut?

 

  1. Jede Autorin ist auch Leserin. Welche Genres und Autoren lesen Sie in Ihrer Freizeit, wenn Sie einmal nicht mit Ihren eigenen Werken beschäftigt sind?

Ganz schwierig, da es so viele Autoren und Genres sind. Ich denke, ich habe den Herrn der Ringe in meinem bisherigen Leben bestimmt fünfzehn Mal gelesen. Es ist eine großartige Geschichte und man entdeckt bei jedem Lesen wieder etwas Neues. So gehören Fantasy, Science-Fiction und natürlich Thriller zu meinem Repertoire. Mal abgesehen von den Klassikern wie den genialen Erich Kästner und Joachim Ringelnatz sind meine Lieblingsautoren von heute:

Jussi Adler-Olsen, David Baldacci, Jack Kerley, Harlan Coben, Don Winslow, Karin Slaughter, Lian Hearn, Juli Zeh, Jilliane Hoffman, Andreas Gruber, Marc-Oliver Bischoff, Tom Hillenbrand, Markus Stromiedel, Robert Karjel, Sophie Hénaff und, und, und.

 

  1. Die Ostfrieslandkrimis von Elke Nansen erfreuen sich einer wachsenden Fangemeinde. Die Bücher sind rasanter als viele andere Regionalkrimis, dennoch findet der typische ostfriesische Humor seinen Platz. Gibt es in absehbarer Zeit auch die Gelegenheit, Sie live bei einer Lesung zu erleben?

Das würde mich sehr freuen, denn Lesungen machen enormen Spaß. Ich habe das mit meinen anderen Büchern regelmäßig in Frankfurt und auf der Buchmesse in Leipzig gemacht. Es ist noch einmal etwas ganz anderes, nahe bei den Lesern zu sein. Die Diskussionen mit den Lesern bei solch einem Event machen enorme Freude.

Es wäre gut, einmal eine Lesereise zu planen, sodass man fünf, sechs Termine in verschiedenen Orten hat. Vielleicht verbunden mit einer Recherchereise, die ich regelmäßig im schönen Ostfriesland mache. Ist alles eine Sache der Planung und Zeit und für 2019 bestimmt im Rahmen des Machbaren.

 

  1. Arbeiten Sie schon an einem neuen Krimiprojekt?

Ja, das tue ich, da in 2018 zu den drei bereits erschienenen Faber-Waatstedt-Ostfrieslandkrimis noch zwei weitere Bücher der Serie folgen werden. Und wenn man solch ein Jahr dann in Bücher unterteilt, ist ein Monat plötzlich sehr kurz. Es ist ja nicht nur das Schreiben, es geht auch um die Korrekturen. Wenn ich mir dafür nicht genug Zeit nehme, dann treibe ich meinen geduldigen, hervorragenden Lektor in den Wahnsinn.

Um den Lesern einen kleinen Vorgeschmack auf Band 4 zu geben: Es geht um die Entführung eines Biochemikers, die fünf Jahre zurückliegt. Durch einen Zufall finden Rike Waatstedt und Richard Faber neue Indizien in Ostfriesland, obwohl der Fall damals vom Kriminal- und Ermittlungsdienst in Hamburg bearbeitet wurde. Was anfänglich sehr eindeutig erscheint, wird im Laufe der Ermittlungen immer verwirrender und endet wie fast bei allen meinen Büchern mit dem Motto: Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt!

 

Das macht neugierig. Wir freuen uns auf die Fortsetzung der Faber-Waatstedt-Reihe und bedanken uns für das Gespräch!

 

Cover Ostfriesenkrimi Tödliches OstfrieslandDer Klappentext zum Ostfriesenkrimi “Tödliches Ostfriesland”

Ein schrecklicher Todesfall zerstört die Idylle des ostfriesischen Dorfs Freepsum. Auf dem Pferdeferienhof der Familie Hannler wird die eigene Tochter Gesine tot aufgefunden. Hat das erst 14-jährige Mädchen sich das Leben genommen?

Die Kommissare Richard Faber und Rike Waatstedt von der Kripo Emden/Leer nehmen die Ermittlungen auf. Die Spur führt nach Emden, wo Gesine das Gymnasium besuchte. Ein verdächtiges Video taucht auf, und viel deutet auf ein perfides Spiel hin, das noch lange nicht zu Ende ist …

Nach und nach setzt sich das Puzzle zusammen, zwischen mehreren schockierenden Ereignissen in Ostfriesland offenbart sich ein unerwarteter Zusammenhang. Der Täter verfolgt einen lange gehegten tödlichen Plan und wird nicht ruhen, bis er sein Ziel erreicht hat. Gelingt es den Ermittlern, ihn zu stoppen? Die Uhr tickt, denn in diesem emotionalen Fall zählt jede Minute …

 

“Tödliches Ostfriesland” ist als E-Book sowie als Taschenbuch erhältlich bei den bekannten Anbietern wie:

Amazon

Weltbild

Thalia

 

Viel Freude beim Lesen wünscht

das Team von www.ostfrieslandkrimi.de

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.