Ein Wortspiel, das neugierig macht – von Ele Wolff!

Ein neuer Ostfrieslandkrimi aus der beliebten Reihe »Janneke Hoogestraat ermittelt« ist gerade erschienen. Wir haben die Autorin Ele Wolff gefragt, worum es in ihrem neuen Werk geht.

Das Wortspiel im Titel Ihres neuen Buches macht sofort neugierig. Was erwartet interessierte Leser?

Nordseestrand - Schauplatz in dem Ostfrieslandkrimi von Ele WolffEle Wolff: Es sind die beiden Gegensätze, die Janneke Hoogestraat faszinieren. Zum einen die Ebbe, die zur Nordsee gehört wie der Wind zur Küste. Sie denkt bei einem Strandspaziergang darüber nach, dass sich die Gezeiten des Meeres durch kein Ereignis, sei es auch so schwerwiegend wie der gewaltsame Tod eines Menschen, beeinflussen lassen.

Zum anderen die Wut, die etwas ist, was man sehr wohl steuern kann. Viele Protagonisten aus diesem Buch sind geprägt von Wut, auf sich selbst oder auf andere, und werden dadurch zu Handlungen verleitet, die sie in einer entspannten Gemütsverfassung sicherlich nicht begangen hätten.

Janneke ermittelt dieses Mal auf Borkum. Welche Insel-Schauplätze warten auf die Leser?

Borkum - Schauplatz des Ostfrieslandkrimis von Ele WolffEle Wolff: Einmal das real existierende Nordsee-Hotel direkt an der Promenade, dessen Inhaber Fokke Schmidt zusammen mit Janneke versucht, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Die Leserinnen und Leser begleiten Janneke auf ihren Wegen zum Strand, in die Häuser der Insulaner und bekommen einen kleinen Einblick ins Inselleben mit all seinen Besonderheiten.

Ist Jannekes Mitbewohner, ihr Onkel Hinrich, diesmal auch wieder mit von der Partie?

Ele Wolff: Ja, Onkel Hinrich hat sich einfach ungefragt an die Fersen seiner Nichte Janneke geheftet und sie nach Borkum begleitet. Er findet dort schnell Anschluss bei den Insulanern und kann Janneke doch mit der einen oder anderen Information bei der Aufklärung behilflich sein.

Es gibt ja diesen Spruch: Man bereut in seinem Leben immer die Dinge, die man nicht getan hat. Ist das so ähnlich auch bei dem verzweifelten Borkum-Rückkehr Leonardo Solano?

Ele Wolff: Ich denke, dass man im Alter sein Leben Revue passieren lässt. Die Menschen trauern vertanen Chancen nach, bereuen viele Entscheidungen oder sind unzufrieden, wie es gelaufen ist. So geht es auch Leonardo Solano. Er verspürt Reue für das, was er getan hat, und möchte die Schuld, die schwer auf ihm lastet, etwas abmildern, indem er versucht, einen Menschen, dem er vor vielen Jahren auf Borkum begegnet ist, um Verzeihung zu bitten.

 

Der Klappentext zum Buch von Ele Wolff

Ostfrieslandkrimi Ebbe und Wut von Ele WolffIm Moment seines gewaltsamen Todes nimmt Leonardo Solano dem Direktor des Borkumer Nordsee-Hotels ein letztes Versprechen ab. Finden Sie Isabella … Sagen Sie ihr, es tut mir leid.

Seit fünf Jahren kehrte der Italiener immer wieder nach Borkum zurück, um Isabella zu finden. Doch wer ist diese geheimnisvolle Frau? Lebt sie noch auf der Insel? Und wer hatte eine solche Wut auf Leonardo, um ihm den tödlichen Stich mit einem Stilett zu versetzen?

Unterstützung bei der Einlösung seines Versprechens erhält der Hoteldirektor von der Schriftstellerin Janneke Hoogestraat, die gerade an den Vorbereitungen für das 130-jährige Jubiläum des Nordsee-Hotels mitwirkt. Sie erhalten Einblick in private Aufzeichnungen des Italieners, der schon vor 60 Jahren als junger Musiker auf Borkum weilte. Nach und nach offenbart sich, was damals wirklich geschehen ist …

Der Ostfrieslandkrimi »Ebbe und Wut« ist als Taschenbuch und E-Book bei den bekannten Anbietern erhältlich wie:

AMAZON – Hier klicken

Weltbild – Hier klicken

Kobo – Hier klicken

 

Eine Übersicht über die Reihenfolge der Bücher finden Sie hier.

Mehr über die Serie können Sie im Steckbrief erfahren.

 

Viel Freude beim Lesen wünscht

Das Team von www.ostfrieslandkrimi.de

Share Button