Alfred Bekker: Ein sehr mysteriöser Mord!

Ein neuer Fall mit Kommissar Steen ist mit dem Ostfrieslandkrimi »Der Tote im Ferienhaus« von Alfred Bekker jetzt erhältlich. Aus diesem Anlass haben wir dem Autor um ein paar Einblicke in sein neues Werk gebeten.

Ihr neuer Ostfrieslandkrimi »Der Tote im Ferienhaus« ist erschienen. Was erwartet interessierte Leser?

Alfred Bekker: In einem Ferienhaus am Großen Meer kommt es zu einer Schießerei. Ein Mann aus Paraguay hat es gemietet und wird dort von seinem Mörder erwartet. Das Ganze ist für Kommissar Steen und seine Kollegen zunächst sehr mysteriös: Offenbar haben bei der Schießerei beide Kontrahenten getroffen, aber es gibt nur eine Leiche – den Mann aus Paraguay. Was hatte er in Ostfriesland gewollt? Er ist auch nicht der, der er zu sein vorgab, wie sich herausstellt. Und was hat mit alledem die Beerdigung einer ehemaligen Lehrerin zu tun, die einst Schlagzeilen machte, weil sie Kinder ohrfeigte?

Paraguay gilt als beliebtes Auswandererland für Deutsche, und dort gibt es sogar die »Colonia Friesland«. Wie kamen Sie auf die Idee, Paraguay in die Handlung Ihres neuen Krimis einzubinden?

Alfred Bekker: Paraguay steht quasi für den hintersten Winkel der Welt. Wer fern der Heimat ein neues Leben beginnen will – oder beginnen muss! –, findet dort gute Bedingungen. Und natürlich ist Paraguay ein traditionell beliebtes Auswanderungsland für Deutsche im Allgemeinen – und Ostfriesen im Besonderen.

Polizeimeisterin Altje Remels tut sich schwer, schlechte Nachrichten an Angehörige zu übermitteln. Wie würden Sie Altjes Rolle in Steens Team beschreiben? Ist es Ihnen wichtig, Ihre Charaktere mit Stärken und Schwächen zu versehen? 

Alfred Bekker: Altje ist quasi neben ihrer Tätigkeit als Polizistin auch noch Nebenerwerbslandwirtin auf dem Hof ihrer Eltern. Das überfordert sie manchmal. Sie hadert mit ihrer Situation, mit ihrer Figur, mit jedem, der ihr querkommt.  Vorschriften nimmt sie schon mal nicht so ganz genau und oft genug eckt sie durch ihre offene, undiplomatische Art auch an. Im Team ist sie zurzeit der Gegenpol zu dem überkorrekten Kollegen Johnny Volkerts.

In diesem Band kommt allerdings heraus, dass Altje auch eine sehr sensible Seite hat, die man so gar nicht bei ihr vermuten würde …

»Der Tote im Ferienhaus« ist bereits Band 9 der Krimireihe mit Kommissar Steen! Haben Sie die Geschichte für den ›Jubiläumsband‹ 10 schon im Kopf?

Alfred BekkerAlfred Bekker: An dem schreibe ich gerade schon fleißig. So viel kann ich schon sagen: In Band 10 spielt ein Katamaran eine entscheidende Rolle.

 

 

Der Klappentext zum Ostfrieslandkrimi von Alfred Bekker

Ostfrieslandkrimi Der Tote im Ferienhaus von Alfred BekkerErnesto Reichert liegt erschossen in einem Ferienhaus am Großen Meer. Die Szene deutet auf ein Revolverduell wie im Wilden Westen hin: Auch das Opfer hatte einen Schuss abgegeben und trug außerdem eine kugelsichere Weste.

Um dem Mörder auf die Spur zu kommen, müssen Kommissar Steen und sein Team von der Kripo Emden zunächst das Geheimnis um die wahre Identität des Toten lösen. Laut seinen Papieren stammt Ernesto Reichert aus Paraguay, aber die ostfriesische Ferienhaus-Vermieterin ist sich sicher: Der Mann sprach wie einer von hier. Zudem hatte er eine lokale Todesanzeige bei sich. Die Verstorbene Addina Gebrecht soll morgen in Suurhusen beerdigt werden.

Welche Verbindung besteht zwischen dem mysteriösen Paraguayer und der verstorbenen Ostfriesin? Kommissar Steen macht sich auf nach Suurhusen und stößt auf dramatische Ereignisse der Vergangenheit …

Der Ostfrieslandkrimi »Der Tote im Ferienhaus« ist als E-Book und Taschenbuch bei den bekannten Anbietern erhältlich wie:

AMAZON – Hier klicken

Weltbild – Hier klicken

Kobo – Hier klicken

 

Eine Übersicht über die Reihenfolge der Bücher finden Sie hier.

Mehr über die Serie können Sie im Steckbrief erfahren.