Rita Roth – Es geht um ein musikalisches Ereignis!

Der neue Ostfrieslandkrimi »Inselwelle« von Rita Roth ist jetzt erschienen. Aus diesem Anlass haben wir der Autorin ein paar Fragen gestellt.

»Inselwelle« heißt Ihr neuer Ostfrieslandkrimi. Geben Sie unseren Lesern einen kleinen Einblick, worum es in Ihrem neuen Buch geht?

Rita Roth: Mit dem Arbeitstitel ›Inselsound‹ begann ich diesen Krimi zu schreiben, da sich darin alles um ein musikalisches Ereignis dreht. Aber natürlich auch um Mord! Gretje Blom hatte Karten für das Festival ›Inselwelle‹ gewonnen, sich ein fetziges Outfit zugelegt und genießt zusammen mit ihrem besten Kumpel Piet die Vorzüge der VIP-Lounge. Bis plötzlich der Star des Abends vor ihren Augen leblos zusammenbricht …

Festivalzeit auf Norderney

Gretje Blom rockt mit in der ersten Reihe eines Musikfestivals – herrlich! Es gibt ja wirklich ein großes jährliches Strandkonzert auf der Insel. Haben Sie sich von der ›Summertime @ Norderney‹ inspirieren lassen?

Rita Roth: Ertappt! Tatsächlich habe ich mich Ende Juli 2018 bei herrlichstem Wetter von der Summertime Norderney inspirieren lassen. Unter anderem traten Howard Carpendale, Simple Minds und Anastasia an dem Wochenende auf. Es war eine unvergessliche Stimmung, als die Sonne unterging, den Himmel in Rosarot-Nuancen einfärbte und die Dämmerung hereinbrach. Ein laues Lüftchen wehte vom Meer herüber und ein gigantisches Feuerwerk krönte den Abend. Und genau diese Impressionen finden sich auch in meinem neuen Krimi wieder.

Wo wir gerade bei Norderney-Impressionen sind: Welche Norderney-Schauplätze erwarten die Leser in Ihrem neuen Krimi?

Rita Roth: In diesem Krimi sind es nicht sehr viele Schauplätze. Das Festivalgelände am Januskopf, direkt an der Strandpromenade, spielt eine Rolle. Aber auch eines der drei Hochhäuser in Strandnähe sowie die Alte Mühle im Inselinnern, in der man gemütlich sitzen und schlemmen kann.

Jojo Longrock, das Todesopfer aus Ihrem neuen Krimi, ist ein Rockstar mit allem, was dazugehört. Welche Musik hört denn Rita Roth in ihrer Freizeit am liebsten?

Rita Roth: Über diese Frage muss ich erstmal nachdenken. Seufz! Wenn ich einen Norderney-Roman schreibe, höre ich gern chillige Loungemusik, zum Beispiel Milchbar Seaside-Season mit Blank & Jones. Aber ich mag auch, was in den Charts läuft, je nach Stimmung mal laut, mal leise. Felix Jaehn, Billie Eilish, Amy Winehouse, Johannes Oerding oder Enno Bunger. Hin und wieder auch Soul, Oldies, zum Beispiel Stones. Dank Spotify oder Ähnlichem kann ich mir immer die passende Playlist zusammenstellen. Vielleicht sollte man mal eine Playlist passend zum Krimi zusammenstellen? – Grins!

Der Klappentext zum Buch von Rita Roth

Ostfrieslandkrimi Inselwelle von Rita RothJojo Longrock, der Star des Norderneyer Musikfestivals »Inselwelle«, bricht auf der Bühne leblos zusammen. Es ist sein letzter Auftritt, der Sänger überlebt den erlittenen Stromschlag nicht. Gretje Blom, die das Drama live in der ersten Reihe mitangesehen hat, nimmt sofort die Ermittlungen auf. Während des Konzerts hatte Jojo seiner Freundin Mia spektakulär den Laufpass gegeben. Wusste Mia schon vorher von der geplanten öffentlichen Demütigung und hat das Equipment manipuliert? Oder steckt der gefeuerte Bandkollege hinter der Tat, der Jojo beschuldigte, seine Songs geklaut zu haben? Doch auch der zwielichtige Manager des Opfers gerät unter Verdacht, denn eine unfassbare Klausel in dem Vertrag mit dem Musiker lässt aufhorchen …

Der Ostfrieslandkrimi »Inselwelle« ist bei den bekannten Anbietern erhältlich wie:

AMAZON – Hier klicken

Weltbild – Hier klicken

Thalia – Hier klicken

 

Eine Übersicht über die Reihenfolge der Bücher finden Sie hier.

Mehr über die Serie könnt ihr im Steckbrief erfahren.

 

Wir wünschen viel Freude beim Lesen!

Das Team von www.ostfrieslandkrimi.de

Share Button