Autoren im Fokus Susanne Ptak

Ostfriesenkrimi „Mord in Ditzum“:

 

Zur Neuerscheinung ihres Kriminalromans haben wir Susanne Ptak um ein Interview gebeten. Die erfolgreiche Krimiautorin aus Leer in Ostfriesland hat uns 5 Fragen rund um Dr. Josefine Brenner beantwortet.

Banner "Mord in Ditzum"

Banner „Mord in Ditzum“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1.) Liebe Susanne, Doktor Josefine Brenner ist bei den Lesern mittlerweile zur beliebten Kultfigur geworden. Bisher hast du sie in Greetsiel, Wiesmoor, Pilsum und Leer ermitteln lassen. Wie bist du auf das ostfriesische Fischerdorf Ditzum, das von Einheimischen manchmal auch das „Endje van de Welt“ genannt wird, als Schauplatz des neuen Krimis „Mord in Ditzum“ gekommen?

Meine Leser mögen es, wenn sie die Orte selbst kennen, an denen Josefine ermittelt. Darum suche ich für diese Krimis touristisch interessante Gegenden aus. Ditzum ist ein wirklich schönes Dorf, das ich selbst sehr mag. Erfreulicherweise ist es nur eine halbe Stunde Fahrzeit von uns entfernt, so dass ich schon mal häufiger dort hinfahren kann. Natürlich nur zu Recherchezwecken. Na ja, und vielleicht auf ein Eis im Ditzumer Teehuus. Das gibt es nämlich tatsächlich.

 

2.) Deine Leser lieben es, wenn du die zumeist ländliche oder dörfliche Idylle als Bühne von Mord und Unrecht in deine Ostfrieslandkrimis einarbeitest. Wird in der Idylle anders gemordet als in der Großstadt?

Ob hier anders gemordet wird als in der Stadt, kann ich nicht wirklich beantworten, denn gemordet wird in Ostfriesland vorzugsweise in Krimis. Würde ich jedoch einen Großstadtkrimi schreiben, wären die Motive vermutlich andere. In der ländlichen Idylle denke ich eher an Intrigen und Familiengeheimnisse, während ich in der Stadt mehr Ideen zu den Themen Drogen, Rotlichtmillieu oder etwas in der Richtung hätte.

 

Ostfriesenkrimi "Mord in Ditzum"

Ostfriesenkrimi Mord in Ditzum

3.) Mit ihren unorthodoxen Ermittlungsmethoden geht Josefine dem Tod der Nichte von Theda Borchers gemeinsam mit der Polizei auf die Spur. Nach und nach fördern die Ermittler eine ganze Serie an Verbrechen zutage. Kannst du den Lesern schon ein paar Verdächtige vorstellen, ohne zu viel zu verraten?

Direkt vorstellen möchte ich eigentlich niemanden. Schließlich will ich ja keinem die Spannung verderben. Tatsächlich tappen sämtliche Ermittler eine ganze Weile im Dunkeln, zumal anfangs ja gar nicht sicher ist, ob es sich bei der toten Frau um Thedas Nichte handelt. Doch nach und nach gibt es immer mehr Verdächtige, angefangen bei der eigenen Familie. Außerdem scheint das ganze Dorf irgendetwas vor der Polizei zu verbergen und es gibt Hinweise auf ehemalige Klassenkameraden.

 

4.) Wie bist du für „Mord in Ditzum“ auf die Idee mit der Exhumierung gekommen, da in dem Grab in dem Famke liegen sollte, nicht ihre beerdigte Leiche liegt? Wie viel Recherchearbeit war nötig um die Umstände glaubhaft zu schildern?

Die Idee war einfach plötzlich da. Wenn die Leiche auf Paul Lessings Tisch tatsächlich Famke ist, dann musste ja jemand anderes in ihrem Grab liegen und das wollte ich nicht einfach so stehen lassen. Also musste auch dieses Verbrechen aufgeklärt werden. Dank Internet war die Recherche nicht besonders aufwändig, ein Großteil entsprang aber einfach meiner Fantasie.

 

Bestattungsinstitut

 

5.) Josefines Enkel Jonas begleitet seine Großmutter nach Ditzum. Zusammen mit seinem Vater führt er ein familieneigenes Bestattungsunternehmen. Wie ist das Verhältnis zwischen Fine und Jonas und welche Rolle spielt er bei den Ermittlungen seiner pfiffigen Oma?

Das Verhältnis zwischen Jonas und Josefine war bisher nicht ganz so innig wie das zwischen Großmutter und Enkelin Jessica, die ja schon häufiger gemeinsam ermittelten. Dennoch ist Josefine für Jonas die Einzige, der er seine privaten Probleme anvertrauen möchte. Aus diesem Grund begleitet er sie auch nach Ostfriesland. Jonas ist mit Leidenschaft Bestatter, aber nicht so der große Ermittler. Darum spielt er eher eine Nebenrolle. Aber seinen großen Auftritt bekommt er zum Schluss. Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern  ein fesselndes Lesererlebnis mit „Mord in Ditzum“!

 

Ostfriesenkrimi Autorin Susanne Ptak

Ostfriesenkrimi Autorin Susanne Ptak

 

Diesem Wunsch können wir uns nur anschließen und bedanken uns bei Susanne Ptak für die spannenden Antworten! Der Ostfriesenkrimi „Mord in Ditzum“ ist erhältlich bei den bekannten Anbietern wie z.B. AmazonWeltbild oder Thalia.

 

Euer Team von www.ostfrieslandkrimi.de

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.