Friesenjuwel: Bestseller Nr.1 in Cosy Krimis

„Friesenjuwel“, der neue Ostfrieslandkrimi von Krimiautorin Sina Jorritsma, hat sich als E-Book den Platz 1 in der Rubrik Cosy Krimis auf Amazon gesichert! Der 5. Band der Kultreihe Mona Sander und Enno Moll ermitteln ist ebenfalls als Taschenbuch erschienen! Bei einem Juwelenraub im Borkumer Juweliergeschäft Hettinga wurde der Inhaber getötet….

 

Banner Friesenjuwel

Erste Rezensionen:

Ulla Leuwer: „Inzwischen begleite ich Mona Sander und Enno Moll schon bei der Klärung des siebten Falles. Und ich konnte feststellen, wie sich die beiden Ermittler im Laufe der Zeit verändern. Wobei Enno Moll, der nur noch wenige Jahre bis zur Pensionierung hat, sich nicht großartig verändert hat, er war von Anfang an typischer Inselkommissar und hat seiner Kollegin Mona Sander in vielen Situationen mit seiner Art sehr geholfen. Denn gerade Mona mit ihrer Art hatte es anfangs auch nicht leicht, in mein Leserherz aufgenommen zu werden.
Auf jeden Fall arbeiten die beiden immer besser zusammen und konnten einen weiteren Fall bestens lösen. …. Die Autorin hat uns, also den Kommissaren und mir als Leserin einen kniffligen Fall beschert. Es gab reichlich Verdächtige, aber wie konnte das alles abgelaufen sein? Ich wusste lange Zeit nicht, wer denn nun der Täter ist und war am Ende wirklich überrascht. …Gerne empfehle ich auch dieses Buch, in dem die beiden sich um Friesenjuwelen kümmern müssen. …“

 

Lena Wilczinski: „Spannung pur: „Nachdem mir viele der vorherigen Bände, in denen Enno und Mona gemeinsam ermitteln, sehr gut gefallen haben, habe ich auch Sina Jorritsmas neustes Werk verschlungen. Ich mag es unheimlich, wie sehr sich die beiden Charaktere privat, aber auch bei der Arbeit ergänzen. Sie sind authentische und interessante Charaktere, die ich wahnsinnig gerne begleite. Die Autorin baut die Spannung wunderbar auf und hat mich von Anfang an fesseln können. Ich kann Euch „Friesenjuwel“ nur ans Herz legen !!“ 

 

 

Ostfrieslandkrimi Friesenjuwel

Amazon: 

E-Book

Taschenbuch

Weltbild: 

E-Book

Taschenbuch

Thalia:

E-Book

Taschenbuch

 

Klappentext: Bei einem Überfall auf das renommierte Juweliergeschäft Hettinga auf Borkum wird der Inhaber getötet. Schnell wird den Inselkommissaren Mona Sander und Enno Moll klar, dass es sich keineswegs um einen „normalen“ Raubüberfall handelte, denn ganz offensichtlich kannte der Räuber die Kombination des Safes. Und warum wurde nur eine ganz bestimmte wertvolle Schmucksammlung gestohlen, eine große Summe Bargeldes aber liegen gelassen? Und weshalb wurde der unbewaffnete Juwelier erschossen?

Systematisch gehen sie den verschiedensten Hinweisen nach und je tiefer sie graben, auf umso mehr Abgründe stoßen sie – verbotenes Glückspiel, Hehlerei und Drogen auf der beschaulichen Nordseeinsel! Immer neue Verdächtige geraten in den Fokus der Ermittlungen und es gibt einen weiteren Toten.

Aber als sich langsam der Nebel lichtet und sich ein klares Bild herauskristallisiert, ist plötzlich Mona verschwunden. Fieberhaft machen sich ihre Kollegen auf die Suche, denn der skrupellose Täter geht im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen..

 

 

Was ist die „Sammlung Kolde“?

„Was genau wurde denn gestohlen? Können Sie das schon sagen? Wie ich sehe, liegen noch größere Bargeldbeträge in dem Tresor.“

Mona deutete auf einige Bündel mit Euro-Scheinen.

Frau Hettinga antwortete mit einer Gegenfrage.

„Sagt Ihnen die Sammlung Kolde etwas?“

Die Kommissarin schüttelte den Kopf. Enno antwortete anstelle der Witwe.

„Die Sammlung Kolde ist der Familienschmuck einer Seefahrersippe. Die männlichen Koldes waren seit Jahrhunderten Borkumer Kapitäne und haben von ihren Fahrten seltenes und wertvolles Geschmeide mitgebracht. Heutzutage gibt es keine Nachfahren mehr. Die letzte lebende Frau Kolde verkaufte die Sammlung an Herrn Hettinga, bevor sie sechsundneunzigjährig von uns ging.“

Mona hob die Augenbrauen.

„Und woher weißt du das?“

„Stand in der Borkum Zeitung“, erwiderte Enno trocken.

„Und wie viel ist diese Sammlung wert?“, wollte Mona wissen.

„Freerk sagte, dass sie mindestens 100000 Euro gebracht hätte, allerdings nur, wenn sie vollständig wäre“, murmelte die Witwe. „Der Räuber hat die komplette Sammlung mitgenommen. Bisher sieht es nicht so aus, als ob noch etwas anderes fehlen würde.“

 

Zu einem Autoreninterview mit Sina Jorritsma, das wir vor ein paar Tagen führten, geht es hier .

 

Das Team von Ostfrieslandkrimi.de wünscht  allen Ostfrieslandkrimi-Fans eine spannende Lesezeit und einen guten Start in die neue Woche mit „Friesenjuwel“!

 

„Friesenjuwel“ – Ostfrieslandkrimi von Sina Jorritsma

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.