Ostfrieslandkrimi „Mord am Siel“:

Interview mit Sina Jorritsma!

 

Im Vorfeld der Veröffentlichung des neuen Ostfriesenkrimis hatten wir wieder das Glück, ein informatives Gespräch mit der Autorin führen zu können. Sina Jorritsma hat sich die Zeit genommen und verrät uns in dem Interview zu „Mord am Siel“  einiges zu ihrem neuen Ermittlerteam mit den Kommissaren Torsten Köhler und Gerrit Wolter, die von ihrem Kommissariat in Norden aus auf Verbrecherjagd gehen.

 

1. Sina, dein neuer Ostfrieslandkrimi „Mord am Siel“ spielt ja erstmals nicht auf Borkum. Wie kam es dazu?

Keine Sorge, ich bleibe Ostfriesland treu ;-)! Das neue Ermittlerteam arbeitet im Polizeikommissariat Norden, das für Straftaten auch im ländlichen Umfeld dieser Küstenstadt zuständig ist. Ich habe jetzt also viel mehr verschiedene Schauplätze zur Verfügung.

 

Stadt Norden Ostfriesland - Quelle: https://www.norden.deStadt Norden Ostfriesland  (Quelle: https://www.norden.de)

 

 2. Wird es denn keine Romane mit Mona Sander und Enno Moll mehr geben?

Doch, selbstverständlich! Dieses Borkumer Polizistenduo ist nicht nur mir, sondern auch vielen Lesern schon richtig ans Herz gewachsen, weas mich natürlich sehr freut. Krimis mit Mona und Enno als Kommissare werden mir noch sehr oft kommen. Aber jede Geschichte braucht eben den passenden Rahmen, und „Mord am Siel“ hätte mit den Borkumer Ermittlern so nicht funktioniert.

 

 3. Jetzt hast du uns aber neugierig gemacht! Verrätst du schon etwas über das neue Team?

Diesmal müssen die Kommissare Torsten Köhler und Gerrit Wolter einen Frauenmord aufklären. Köhler hat früher als Zielfahnder beim BKA gearbeitet und will nach traumatischen Auslandseinsätzen eigentlich in Ostfriesland nur eine neue Heimat und seine Ruhe finden. Wolter hingegen ist ein typischer Ostfriese – ruhig und beständig, bescheiden, klug und mit trockenem Humor ausgestattet. Den braucht er auch, denn es gibt noch ein drittes Team-Mitglied – die Kriminalreporterin Dortje Brannum, von Wolter auch als „größte Nervensäge Ostfrieslands“ bezeichnet. Sie mag zwar manchmal anstrengend sein, hat aber das Herz auf dem rechten Fleck. Und sie hat ein Auge auf Köhler geworfen …

 

4. Wo findet das Verbrechen statt?

In Freepsum, das ist ein idyllisches Dorf in der Krummhörn. Dort liegt nach dem traditionellen Tanz in den Mai eine junge Frau tot im Siel. Für alle Nicht-Ostfriesen: Ein Siel ist ein verschließbarer Gewässerdurchlass in einem Deich. Ich will nur soviel verraten: Es gab viele Männer, die ein Motiv für die Tat hatten. Die Kommissare müssen also ihren ganzen Scharfsinn und ihre Menschenkenntnis aufwenden, um den Fall aufzuklären. Ich hoffe, dass die Auflösung überraschend sein wird.

 

5. Wird es noch weitere Romane mit dem neuen Team geben?

Ja, ich schreibe gerade den nächsten 😉  Aber danach kommen wieder Mona und Enno an die Reihe. Auch die Krimis mit Köhler, Wolter und Dortje sind übrigens in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden.

 

6. Gibt es noch etwas, das du deinen Leserinnen und Lesern sagen möchtest?

Ich bin unheimlich dankbar für das große Interesse an meinen Romanen! Dieser Ansporn macht es mir leicht, immer weitere Krimis zu schreiben. Und es ist sehr schön, dass die Menschen am Schicksal meiner Figuren Anteil nehmen und förmlich mitfiebern.

 

 

Ostfrieslandkrimi „Mord am Siel“

Titel: Mord am Siel

Autorin: Sina Jorritsma

Genre: Ostfrieslandkrimi

ISBN: 9783955736330

Preis E-Book: : 3,99 Euro

Bestellen bei:

Amazon

Weltbild

Kurzbeschreibung: Im friesischen Freepsum wird die Leiche einer jungen Frau entdeckt – brutal ertränkt im Siel. Kommissar Torsten Köhler und sein Kollege Gerrit Wolter von der Kripo Norden nehmen die Ermittlungen auf. Schnell finden sie heraus: Alle liebten Merle! Das Mordopfer war bildschön und hatte im Dorf viele Verehrer. Am Abend der Tat hatte sie mit mehreren Männern ausgelassen in den Mai getanzt. Unter Verdacht: Onno Marten. Hat der friesische Ex-Kapitän Merles Zurückweisung nicht ertragen? Oder ist ihrem eifersüchtigen Freund Edo Ovens der Kragen geplatzt? Und welche Rolle spielt der mysteriöse antike Eisenschlüssel in der Handtasche der Toten? Die Liste der Verdächtigen ist lang, und der Fall wird mehr und mehr zum Rätsel …

 

 

Ostfriesenkrimi Serienbeschreibung „Köhler und Wolter ermitteln“

Als ehemaliger Zielfahnder des BKA ist Kommissar Torsten Köhler unter den ostfriesischen Polizisten ein echter Exot. Nach Jahren ständiger Todesgefahr und einem schweren persönlichen Schicksalsschlag hat er sich zur Kripo Norden ins beschauliche Ostfriesland versetzen lassen.

Doch auch auf dem platten Land ist es nicht so friedlich, wie es scheint … Gemeinsam mit seinem Kollegen Gerrit Wolter geht der Ex-BKA-Mann in Ostfriesland auf Verbrecherjagd. Das Duo der Kripo Norden löst jeden Mordfall – mit kühlem Kopf und oft auch ganz unkonventionell …

„Mord am Siel“ ist der erste Fall für Köhler und Wolter, und noch in 2017 geht das friesische Duo dem nächsten Verbrechen auf die Spur!

 

Wir bedanken uns bei Sina Jorritsma für dieses schöne Interview und wünschen allen Leserinnen und Lesern eine schöne, spannende Lesezeit mit dem neuen Ostfrieslandkrimi „Mord am Siel“, dem 1. Band der Serie „Köhler und Wolter ermitteln“!

Euer Team von www.ostfrieslandkrimi.de

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.