Feuermord Cover_mitweißemRand

Susanne Ptaks Regionalkrimi „Feuermord“ bietet unterhaltsamen Mix aus Spannung, Humor und Gemütlichkeit

 

Ein Feuerteufel wütet in Ostfriesland! In kürzester Zeit brennt schon der dritte Hof und dessen Besitzer Keno Groenewoldt wird tot aufgefunden – ohne Brandverletzungen, sondern erschlagen! Die den Stammlesern von Susanne Ptak wohlbekannten Polizisten Werner und Steffen nehmen die Ermittlungen auf und die Liste der Verdächtigen wird immer länger. Steckt Uwe Jörgen, Vorsitzender eines obskuren Tierrechtler-Vereins, hinter dem Mord?

Als die Ermittlungen ins Stocken geraten, entschließen sich Martha und Britta zu einem Undercover-Einsatz – und begeben sich dabei in große Gefahr …

Cover des E-Books Feuermord

Susanne Ptaks Ostfrieslandkrimis haben eine treue Fangemeinde, und das kommt nicht von ungefähr. Die im ostfriesischen Leer beheimatete Autorin versteht es auf wunderbare Weise, die für den Regionalkrimi so typische wohlig-gemütliche Atmosphäre zu schaffen – die sich mit Mord und Verbrechen aus der Haupthandlung erstaunlich gut vereinbaren lässt. Feuermord ist nach Grünlandmord, Hexenmord, Wiekenmord, Rosenmord und Hebammenmord schon der sechste Krimi rund um die ostfriesische Spinngruppe, aber keine Angst: Jeder der Krimis ist in sich abgeschlossen, man benötigt keine Vorkenntnisse aus den vorhergehenden Teilen!

 

Traum einer eigenen Schafskäserei

Einer der Verdächtigen in Feuermord ist der Biobauer Theo Kruse. Biobauern und Hofläden gibt es im landwirtschaftsreichen Ostfriesland natürlich zuhauf. Hier kann man vielerorts frische Produkte direkt vom Hof erwerben. Die Autorin selbst hatte sich 2010 den Traum einer Schafskäserei erfüllt, inklusive Verkauf auf dem Hof und auf Wochenmärkten.

Susanne Ptak inmitten ihrer geliebten Schafe

Susanne Ptak inmitten ihrer geliebten Schafe

Mehr über die Autorin Susanne Ptak erfahren Sie in der Autorenvorstellung hier auf dem Blog.

Share Button

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>