Am nächsten Montag ist es wieder so weit: Der vielleicht schönste Weihnachtsmarkt Ostfrieslands, der Auricher Weihnachtszauber, öffnet die Tore für seine Besucher!

Einmaliger Höhepunkt: das größte Knusperhaus Deutschlands. Die mitten auf dem Weihnachtsmarkt stehende Markthalle wird in ein riesengroßes Knusperhaus verwandelt. Im Knusperhaus wird die Auricher Weihnachtsgeschichte erzählt, ein tolles Erlebnis für Groß und Klein.

Der Auricher Weihnachtsmarkt

Der Auricher Weihnachtsmarkt. Bild: Corradox/wikimedia/CC BY-SA 3.0

Weitere Highlights sind die Weihnachtspyramide, erschaffen in erzgebirgischer Handwerkskunst, Deutschlands ältestes Kinderpferdekarussell aus dem Jahre 1872 sowie die fünf riesigen finnischen Weihnachtsfässer.

Los geht’s am Montag, den 27. November, um 10 Uhr. Der Auricher Weihnachtszauber hat bis zum 23. Dezember 2017 täglich geöffnet von 10 bis 20 Uhr, sonntags von 11 bis 20 Uhr.

Alles Infos zum Auricher Weihnachtsmarkt gibt es auf der Webseite der Veranstaltung: http://weihnachtszauber.aurich.de/index.php?id=2282

 

Der Aurich-Krimi von Andrea Klier

 

Ostfrieslandkrimi Die Todesbühne

Eine spannende Einstimmung auf einen Aurich-Besuch ist der Krimi „Die Todesbühne“ von Andrea Klier. Die Ostfrieslandkrimis von Andrea Klier sind bekannt für knisternde Spannung gepaart mit einer Menge friesischem Lokalkolorit. Hier kann man Aurich kennenlernen und gleichzeitig einen mitreißenden Kriminallfall erleben.

 

„Die Todesbühne“: Der Klappentext

Eine bizarre Mordserie erschüttert die ostfriesische Stadt Aurich. Erst wird der Journalist Paul Wagner erschossen in einem Hotelzimmer aufgefunden, dann sterben mehrere Schauspieler des berühmten Genesius-Theaters – mitten in der Aufführung auf der Bühne. Für Hauptkommissar Hauke Holjansen ist der Fall besonders brisant, denn seine Cousine Fiona ist Teil des Ensembles. Schnell wird klar: Die Spur führt in die Vergangenheit. Schon vor zehn Jahren war ein Schauspieler des Genesius-Theaters – der Sohn des nun ermordeten Paul Wagner – auf der Bühne ums Leben gekommen. Und noch viel mehr furchtbare Dinge sind damals geschehen … Alles spricht für einen lange geplanten Rachefeldzug, und den Kommissaren bleibt keine Zeit. Im Umfeld des friesischen Theaters stoßen sie auf Intrigen, Eifersüchteleien und Hass. Die Liste der Verdächtigen wird immer länger, und zu Haukes Entsetzen deutet ein konkreter Hinweis ausgerechnet auf Fiona …

 

Der Ostfrieslandkrimi „Die Todesbühne“ ist der 10. und letzte Teil der Ostfrieslandkrimireihe „Hauke Holjansen ermittelt“. Mehr zu den Ostfrieslandkrimis um den friesischen Kommissar Hauke Holjansen erfahrt ihr hier.

Die Autorin Andrea Klier ist im September 2017 leider überraschend verstorben, ihr plötzlicher Tod wurde mit Trauer und Bestürzung aufgenommen. Mehr über die Autorin erfahren könnt ihr in diesem Porträt.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.